• Die Arbeitslosigkeit und die Tafeln gleichzeitig abschaffen! – eine realistisch-unrealistische Utopie
    http://bit.ly/a4wqff

_skywalker_


  • "Die Umverteilung funktioniert nicht" – Das österreichische Steuersystem verteilt die Lasten ungerecht
    http://bit.ly/bLAdkz
  • Ein ökologisch korrektes, klimaneutrales Leben in der Stadt ist möglich. Sagt zumindest der No Impact Man
    http://bit.ly/avmixq

_skywalker_


  • Das Dickicht der gemeinnützigen GmbHs die für EinEuroJobs gründeten scheint undurchsichtig geworden zu sein
    http://bit.ly/9tQact
  • EXIT – wohin? Ohne Wirtschafswachstum ist das aktuelle System nicht zu halten
    http://bit.ly/9UmLJj
  • Duckhome: *EILMELDUNG !!!* EU-Kommission erlaubt europaweiten Einsatz von Gentechnik in Nutzpflanzen:
    http://bit.ly/9LbEEp

_skywalker_


  • Österreich: Für 9 Monate Tätigkeit 4.5 Mio. Euro Abfertigung. Geht’s noch???
    http://bit.ly/aa2CfP
  • Arbeitslosigkeit und Suizid – Besonders dann bedenklich, wenn Erwerbsarbeit nicht mehr für alle auf Dauer verfügbar ist
    http://bit.ly/9d8abH
  • Mysteriöses Minimum: Kann man das Existenzminimum berechnen? Die Definition von Not und Notwendigkeit ist politisch
    http://bit.ly/9HCW85
  • "Sanktionen für Arbeitslose abschaffen" …über fehlende Jobs, Grundeinkommen und veraltete Wachstumsgläubigkeit
    http://bit.ly/97pJTs

_skywalker_


  • Die gute Nachricht: Der Jesuitenorden in den USA beantragt Insolvenz. Die schlechte Nachricht: die sind…
    http://bit.ly/bc1iLk

RT @fefesblog


  • Von der Politik des Elends und dem Elend der Politik: Die erneute, aber längst ranzige Debatte über Hartz IV folgt ein…
    http://bit.ly/bxnQCy
  • Wie glücklich macht eigentlich Arbeit in einer Gesellschaft, deren System auf Konkurrenz, Siege und Niederlagen setzt?
    http://bit.ly/cVc5Rh
  • Das Heimweh der Arbeitslosen nach den guten alten Zeiten, in denen sie noch hatten sinnlos arbeiten dürfen
    http://bit.ly/cDqnrP
  • Gleiches Geld für Alle – Es geht um die Suche nach einer neuen Sozialpolitik
    http://bit.ly/dkuaCq

_skywalker_


  • Jetzt kommt eine Geschichte, die sowas von völlig unglaublich grotesk, da fehlen mir die Worte. Schünem…
    http://bit.ly/cweXwv
  • Lacher des Tages: Der US-Verteidigungsminister ist böse mit uns Europäern. Begründung:Schwere Vorwürfe …
    http://bit.ly/bRH5qw
  • Bei allem Gemecker über Westerwelle muss man doch auch anerkennen, dass er ein geschickter Geschäftsmann…
    http://bit.ly/bTQGXV
  • Guantanamo ist kein Zuckerschlecken, soviel war klar, aber dieser Bericht eines Insassen ist doch ersch…
    http://bit.ly/cF1hv7

RT @fefesblog


Ich möchte hier nochmals den Kommentar von Werner Guth zum Artikel „Tausende BILD-Leser empört über Hartz IV-Urteil“ aufgreifen:

„Ich verstehe die ganze Debatte nicht. Wenn Hartz IV so eine geile Sache ist, warum gehen die noch Arbeitenden nicht zu ihrem Chef um zu kündigen um sich nach einem Jahr den Wonnen von Hartz IV hinzugeben.“

Kommt mir bitte jetzt nicht mit ohne Arbeit / Leistung kein Geld! Dann träumt lieber weiter von einer Vollbeschäftigung – bis Ihr vielleicht eines Tages bemerkt, dass auch für Euch keine ‚Arbeit‘ mehr vorhanden ist. Hoffen wir, es er geht Euch nie so wie dem Protagonisten von „Galgenfrist„. Aber dann könnt Ihr Euch ja dafür „den Wonnen von Hartz IV hingeben.“

Warum seid Ihr nicht bereit, allen ein bedingungsloses Grundeinkommen zu gewähren? Wegen der ‚Dekadenz‘ von der Westerwelle spricht? Vergesst es! Es geht hier um eine (angemessene) Existenzgrundlage.
Zu leben, ohne sich täglich vor dem Arbeitsplatzverlust fürchten zu müssen. Ohne schlaflose Nächte, in denen wir uns mit der Frage, wie es weitergehen soll, den Kopf zerbrechen. Ohne Kummer und Existenzängste.
Niemand braucht neidisch auf den anderen zu sein. Jeder bekommt das Grundeinkommen. Niemand ist besser oder schlechter, niemand ist mehr oder weniger wert. Und wenn der andere eine Yacht besitzt und ich nicht? Gut so! Er arbeitet auch dafür. Doch das Grundeinkommen ermöglicht auch ihm, zu seinen Bedingungen zu arbeiten, ohne Arbeitslosigkeit fürchten zu müssen.

Langer Rede kurzer Sinn, es wird Zeit, dass wir uns ernsthaft mit dem bedingungslosen Grundeinkommen beschäftigen. Und wer jetzt meint es sei nicht finanzierbar, der hat sich wirklich noch nicht damit beschäftigt.





  • "Die traurigsten Worte der Menschennatur sind diese: Hätte ich doch nur!" John G. Whittier

_skywalker_


  • Krass, dass wir das noch erleben dürfen: Der Bundestag veröffentlicht jetzt zeitnah Großspenden an die … http://bit.ly/bTEeDq
  • Don Alphonso kloppt gekonnt und sehr treffend auf die ganzen "Web 2.0" Knalltüten ein. Und wer das Gera… http://bit.ly/9zxxH3
  • Scrollt gerade in einem Chat an mir vorbei:Flashmob: heute bei der FDP anrufen und sagen, man habe sich… http://bit.ly/annqOf
  • Wow, die Piloten der Lufthansa streiken ab Montag. Und zwar für … eine Nullrunde! Im Gegenzug für eine … http://bit.ly/bcE3Mz

RT @fefesblog