Westerwelle: „Arbeiter sind Deppen der Nation“

Zwei Kommentare zum ob genannten Artikel – erschienen auf diepresse.com:

jerome:

Wenn sich Arbeit wieder lohnen soll, Guido dann gibt es ein einfaches Rezept dafür:

Her mit den Jobs, dann gibt’s keine Arbeitslose mehr!

Her mit den gut bezahlten Jobs, dann gibt es keine Niedrigentlohnten mehr!

Stattdessen wird aber den einen ein freier Markt aufgezwungen, dazu die Grenzen geöffnet und daher fallen die Löhne und die anderen lassen sich den Marktzugang sperren oder mit Hindernissen umzingeln und die Honorare & Gewinne bleiben hoch.

Wer glaubt, dass Drecksarbeit um Drecksentlohnung gemacht wird, der irrt so, wie es qualifizierte Arbeit nicht ohne Qualifizierungszuschlag gibt.

Um trotzdem zur Drecksarbeit zu Dreckslöhnen zu kommen, werden daher die Grenzen weit aufgemacht, damit Menschen aus verarmten Gegenden die Drecksarbeit zu Billiglöhnen machen und damit heimischen Arbeitern, die nicht bereit sind, für Dreckslohn zu arbeiten, Konkurrenz zu schaffen und damit die Löhne niedrig zu halten.

Statt Personal bei Steuerbehörden und sonstigen Kontrollbehörden einzustellen, um Steuern vollständig und fristgerecht einzutreiben, sowie Schwarzarbeit und das Verbringen von Schwarzgeld ins Ausland zu verhindern, werden die Arbeitslosen gegen Niedrigentlohnte ausgespielt.

Wenn durch staatliche Maßnahmen Grenzen für EU und WTO-Staaten geöffnet werden und dadurch einige Berufsgruppen unter enormen Kosten/Preisdruck kommen, dann muss es auch staatliche Begleitmaßnahmen geben, um Betroffenen Ausgleichszahlungen zu bieten.
Dies ist die Aufgabe, um nicht den einen bessere Chancen auf Kosten der anderen zu geben!


Omegamatrix (als Antwort auf jerome):

Wenigstens EINER der überreißt, was Sache ist, und sich getraut es auszusprechen.

Vielen Dank!

Nicht zu vergessen, die von Steuergeldern geförderten Betriebe, die dann in den Osten abgezogen sind, hier Arbeitslose hinterlassen, und ihre minderwertigen Billigprodukte, die unter menschenunwürdigen Umständen erzeugt werden, hier an die Arbeitslosen, oder noch arbeitende Bevölkerung verkaufen will…

Wir haben so viele Intelligente und Akademiker in dieser Zeit, wie nie zuvor…
Warum haben wir dann noch mehr Arbeitslosigkeit, noch mehr Umweltbelastungen, Finanzkrisen, Umweltschäden, Kriminalität, Hunger, Obdachlose und Armut in dieser Welt???

Was stimmt mit den Politiker in den JEWEILIGEN Ländern nicht?
Was stimmt mit den Wirtschaftsfachleuten nicht?
Woran liegt es, dass es so steil bergab geht, seitdem so viel Intelligenz an der Spitze ist? Welche Qualität und Hintergründe haben Berater, die von unseren Steuergeldern bezahlt werden?
Welche Motivation lässt Menschen Politiker werden?

Seit JAHRZEHNTEN höre und lese ich, dass diese Leute die vom Steuerzahler beauftragt sind in deren Sinne zu handeln, was sie vorhaben, was sie zu verbessern gewillt sind…

Außer, dass das Eigentum des Volkes ungefragt (!)verscherbelt wird. Rückschritte bei Leistungen für das Volk.

Leistungen die seit JAHRZEHNTEN vom Steuerzahler, für das Volk, und nur für das Volk erbracht wird.
Alleine die enormen Teuerungen in den letzten Jahren müssen die Steuertöpfe zum Überquellen bringen!!!!

Quelle: diepresse.com


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: